Kuhverkehr

Kuhzahlgesteuerter Treiber

Warten war gestern
Ist der Stall/Warteraum mit einem Treiber versehen, kann dieser über cybolac gesteuert werden. Dadurch ist eine verzugfreie Zuführung von Kühen in den Melkstand gewährleistet. Der Treiber orientiert sich automatisch am Herdenende. Gegenüber manuell gesteuerten Treibehilfen wird so Stress für die wartenden Tiere vermieden. Der Melker braucht sich um die Steuerung des Treibers nicht zu kümmern, kann natürlich aber bei Bedarf eingreifen. Die Nachrüstung eines Treibers ist problemlos möglich.



cybolac kann mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Treibertypen kombiniert werden, wie z.B. auf dem Faltschieber oder an einer Laufschiene unter der Decke (wie hier auf dem Foto zu sehen).


Separation leicht gemacht

Wiedervorstellung dank Warteschleife

Einfache Separation von Kühen. Mehr dazu siehe hier.


Alles Halt dank "Kuhstopp"

Diese Funktion dient der Sicherheit des Melkers. Sie stoppt den Ein- und Auslass von Kühen. So kann der Melker in den Laufgang gehen (z.B. um eine Kuh weiterzutreiben), ohne dass weitere Kühe in den Melkstand kommen oder aus den Boxen entlassen werden (z.B. Eingewöhnen von Starken).


(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken